Über den Pendling zur Kala-Alm:  1/ 2/ 3/ 4/ 5/ 6/ 7/ 8    WegbeschreibungHöhenprofil
pendling_02a pendling_02b

Die ersten etwa 25 Minuten geht es wenig spannend auf einer breiten Forststraße bergauf. Schon bald komme ich an eine Wegekreuzung, an der ich mich für links entscheide. In großzügigen Serpentinen geht es den Berg hinauf. Die Beschilderung ist fast schon verwirrend. Interessant auch die künstlerische Freiheit bei der Namensgebung ("Kaleralm")