Von Achenkirch auf die Seekarspitze (2053 m):  1/ 2/ 3/ 4/ 5/ 6/ 7/ 8    Wegbeschreibung Höhenprofil
skspitz_05a skspitz_05b

Neben Ausdauer verlangt uns der Berg aber auch unbedingte Trittfestigkeit und eine gewisse Schwindelfreiheit ab. Der Weg führt stets steil über sehr lockeres Geröll und ist stellenweise etwas ausgesetzt. Nach einer letzten Felsenmauer (Bild rechts) haben wir dann auch schon das Gipfelkreuz vor uns.